Über Vendon

Die freundlichen Mitarbeiter des Automaten-Telemetrieteams von Vendon beraten Sie gern

Wo Leidenschaft, Wissen und Hardware aufeinandertreffen

Hier bei Vendon kümmern wir uns um alles: die Hardware, die Software und die Menschen, die unser Produkt nutzen. Als Teil der Draugiem Group, einem Key-Player in der lettischen IT-Branche, hat sich Vendon zu einem der führenden Exportunternehmen innerhalb des Konzerns entwickelt, dessen Lösung in über 70 Ländern Anwendung findet.

Was als Zwei-Mann-Team begann, hat sich zu einer familiären Gruppe aus 17 eifrigen Professionals entwickelt, mit einem ausgezeichneten Partnernetz in zahlreichen Regionen, um weltweit hochqualitative Services anbieten zu können.

Die Historie

Der Zufall hat einige der großartigsten wissenschaftlichen Entdeckungen möglich gemacht und ein Glücksfall spielte auch bei der Entstehung von Vendon eine große Rolle. Durch das glückliche Zusammentreffen eines Automatenunternehmers und kompetenter Ingenieure mit kreativem Kopf wurde aus einer einfachen Anfrage nach einer SMS-Zahlungslösung für Verkaufsautomaten die komplette Telemetrielösung, wie man sie heute kennt.

Eines dieser technischen Genies war Edgars Bināns, CTO von Vendon. Damals war er Entwickler bei MapOn, einem weiteren Unternehmen der Draugiem Group. Edgars verbrachte vier Monate damit, die Software für den ersten Prototypen zu entwickeln, während ein Elektroingenieur die Hardwareeinheit konstruierte. Die ersten Tests wurden im Januar 2010 am Sitz der Draugiem Gruppe durchgeführt.

Noch im selben Jahr kam es zu einem weiteren Glücksfall: dem Besuch der Venditalia, einer internationalen Messe für Automatenverkauf. Dieser führte zu der Erkenntnis, dass das entwickelte Gerät und die dazugehörige Software viel mehr sein könnten als nur eine SMS-Zahlungslösung. Mit einigen Verbesserungen könnte es stattdessen als Telemetriegerät für Verkaufsautomaten dienen und Automatenunternehmern helfen, ihr Geschäft effizienter zu führen. Fast ein Jahr lang wurde an dieser Idee gearbeitet, bis es offiziell wurde:

Im April 2011 wurde Vendon gegründet
und trennte sich von seiner Mutter MapOn.
Vendon ist nicht nur eine Geschichte glücklicher Zufälle, sondern auch eine Geschichte des Wachstums. Unser Produkt wächst und mit ihm auch unsere Mitarbeiter.
Unser Team
Vendon global Büro
Kristiāns Vēbers, heute CEO von Vendon, stieß im Mai 2011 als Entwickler zu dem neu entstandenen Unternehmen, nachdem er schon mehrere Jahre für die Draugiem Group gearbeitet hatte. Es war sein Wissen, das bei der Trennung des Systems von MapOn entscheidend war, sodass Vendon eine selbständige Einheit werden konnte. Er stieg zum Senior-Entwickler auf und übernahm 2014 die Leitung des Entwicklungsteams. Nur zwei Jahre später wurde Kristiāns Geschäftsführer und brachte das Unternehmen auf einen Kurs rasanten Wachstums.

Egal wie großartig ein Produkt sein mag: Die weitere Optimierung lohnt sich nur, wenn es jemanden gibt, der es nutzen will. Und hier kommt Anita Petrova ins Spiel. Sie stieß 2012 als Key Account Manager zu Vendon und wurde zu einer Brücke zwischen dem Entwicklungsteam und den Endnutzern der Vendon Lösung. Dies bedeutete eine große Verantwortung und erforderte, das Produkt in allen seinen Details kennenzulernen – sicher eine Herausforderung für jemanden ohne technischen Hintergrund. Am Anfang kümmerte sich Anita um alles, von der Kundenbetreuung über Logistik, Buchhaltung und Vertrieb bis hin zu Entwicklungsprojekten. Sie hat sogar Kabel sortiert und die ersten Bedienungsanleitungen verfasst. Ausgestattet mit all diesem Wissen leitet sie heute das Entwicklungsteam und sorgt dafür, dass die Bedürfnisse der Kunden und die verfügbaren Ressourcen perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Der Weg zum Erfolg war nicht immer einfach. Es gab viele Stolpersteine, die mit viel Trotz überwunden wurden. Diese Zähigkeit hat sich tief in das Wesen von Vendon eingegraben – und das zahlt sich aus. Mit beiden Füßen fest auf dem Boden schreiten wir mit konstantem Tempo voran. Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt und halten stets Ausschau nach neuen Wegen unseren Kunden noch mehr zu bieten. Infolge der wachsenden Beliebtheit von Kaffeeautomaten richten sich unsere zukünftigen Anstrengungen darauf, Kaffeeservicebetreibern mehr Optionen zu bieten und zugleich unsere bestehenden Lösungen weiter zu verbessern.

Produktionsstätte

Die Produktionsanlage befindet sich in Ventspils, 180 km von der lettischen Hauptstadt entfernt. 5.500 m2 modernste Technik. Die HansaMatrix Produktionsanlage bietet vollständig nachvollziehbare Herstellungsservices PCBA und komplettes Box Build mit einem Qualitätssystem, das nach ISO 9001, ISO 14001 und ISO 13485 zertifiziert ist.

HansaMatrix übernimmt den kompletten Herstellungsservice einschließlich Lieferkettenmanagement, Zuliefererzulassung, Produktmontage, Endprüfung und Verpackung.

Aufgrund seiner hohen Produktionskapazität, seiner technischen Kompetenz, der überlegenen Qualitätskontrolle und der lokalen Präsenz ist HansaMatrix Vendons bevorzugter Produktionspartner.

HansaMatrix

Hauptstandort, Lettland

Sind Sie startbereit?

Erkundigen Sie sich noch heute und erfahren Sie mehr über Vendon und die Möglichkeiten, die Ihnen zum Wachstum Ihres Geschäfts jetzt geboten werden

Vendon LLC and Investment and Development Agency of Latvia on February 7th, 2017 signed agreement No SKV-L-2017/63, which incorporates the project “Promotion of International competitiveness” that is co-financed by European Regional Development Fund.